≡ Menu

Ernährung/Essen in der Schwangerschaft

Pregnant woman eating saladWenn eine Frau schwanger ist, muss sie sich nicht strikt an einen Essensplan halten, welcher auf keinen Fall gebrochen werden darf. Hin und wieder sind kleine Sünden beim Essen in der Schwangerschaft erlaubt, diese sollten allerdings nicht zur Regel werden. Wichtig ist, dass eine Balance gehalten wird und die kleinen Sünden bei den nächsten Mahlzeiten wieder ausgeglichen werden.

Wie sollte sich die Ernährung in der Schwangerschaft gestalten?

Damit das heranwachsende Kind alles bekommt, was es für eine gute Ernährung braucht, sollte der Speiseplan möglichst gesund und ausgewogen sein. Wer im Vorfeld nicht so sehr auf die Nahrung geachtet hatte, der sollte in der Schwangerschaft damit beginnen. Der Speiseplan in der Schwangerschaft sollte alle vier wichtigen Lebensmittelgruppen beinhalten.

  • Kohlenhydrate: Brot, Kartoffeln, Nudeln und Reis sind in diese Kategorie zu zählen. Dabei sollte darauf geachtet werden, dass zur Vollkornvariante gegriffen wird

  • Eiweiß: Fleisch, Huhn, Eier und Fisch stellen in der Schwangerschaft wichtige Komponenten bei der Nahrung dar. Schwangere Frauen sollten in der Schwangerschaft versuchen, dass zweimal pro Woche Fisch gegessen wird. Dieser kann sowohl frisch als auch aus der Dose sein. Auf rohen Fisch sollte während der Schwangerschaft allerdings verzichtet werden

  • Milchprodukte: Da Kalzium in der Schwangerschaft eine wichtige Rolle spielt, sollte darauf geachtet werden, dass dieses in Form von Käse, Milch und Joghurt in ausreichenden Mengen zugeführt wird

  • Obst und Gemüse: Schwangere Frauen sollten versuchen, dass täglich 5 Mal Obst oder Gemüse zugeführt wird. Dieses muss nicht immer frisch sein, sondern kann auch aus der Dose kommen, oder getrocknet sein

Manche Frauen müssen während der Schwangerschaft den Bedarf an Vitaminen und Mineralstoffen mit Hilfe von Nahrungsergänzungsmitteln decken.

Muss in der Schwangerschaft mehr gegessen werden?

Der Körper passt sich an die Gegebenheiten der Schwangerschaft an. Das bedeutet, dass mehr mit der zur Verfügung stehenden Energie erzielt werden kann als sonst. Das ist auch der Grund weswegen vor allem in den ersten sechs Monaten nicht mehr Kalorien zugeführt werden müssen. Erst ab dem letzten Drittel der Schwangerschaft sollte darauf geachtet werden, dass etwa 200 Kalorien pro Tag zusätzlich aufgenommen werden. Schwangere Frauen sollten auf ihren Körper hören. Oftmals wird der Appetit größer oder kleiner sein. Wichtig ist allerdings, dass auf die richtigen Sachen beim Essen in der Schwangerschaft gesetzt wird und diese in Maß und Ziel zugeführt werden.

Was sollte in der Schwangerschaft nicht gegessen werden?

Es gibt Lebensmittel, welche für das ungeborene Kind doch bedenklich sind.

  • Käse mit einer Schimmelrinde, da Listeria-Bakterien enthalten sind

  • Rohes Fleisch

  • Rohe Eier

  • Rohe Meeresfrüchte

  • Merlin, Hai und Schwertfisch, da Spuren von Quecksilber enthalten sind

  • Leber und alle Produkte daraus, da diese große Mengen an Vitamin A enthalten können

  • Auf Alkohol verzichten

Comments on this entry are closed.