≡ Menu

Schwanger trotz Pille

BabypilleDie Pille als Mittel zur Verhütung ist in den letzten Jahrzehnten immer beliebter geworden. Immer mehr Frauen setzen auf die Pille, um einer Schwangerschaft entgegenwirken zu können. Beinahe jede zweite Frau in Deutschland verhütet mit Hilfe der Pille. Vor allem die Zuverlässigkeit und die leichte Form der Einnahme machen die Pille als Verhütungsmittel so beliebt. Mit einer Quote von 0,1 bis 0,9 Schwangerschaften stellt die Pille eines der sichersten Verhütungsmittel dar. Dennoch werden auch immer wieder Frauen schwanger, obwohl sie die Pille geschluckt haben.

Vor allem wenn die Pille fehlerhaft angewendet wurde, kann es zu einer ungewollten Schwangerschaft kommen. Sollte die Pille während eines Zyklus gleich mehrmals vergessen werden, sollte auch auf andere Art und Weise verhütet werden, damit es nicht doch zu einer ungewollten Schwangerschaft kommt.

Wie äußert sich eine Schwangerschaft trotz Pille?

Meist bleibt wie bei jeder anderen Schwangerschaft auch, die Periode aus. Dennoch kann es vorkommen, dass die Periode am Ende des Zyklus einsetzt. Diese Menstruationsblutung unterscheidet sich allerdings von der herkömmlichen Regelblutung. Meist ist diese nicht nur schwächer, sondern gestaltet sich zudem auch in Form einer Schmierblutung.

Wie kann eine Schwangerschaft trotz Pille verhindert werden?

Die wichtigste Regel besteht darin, dass die Pille vor allem regelmäßig eingenommen wird. Am besten sollten Frauen darauf achten, dass diese auch etwa zur selben Uhrzeit geschluckt werden. Dadurch bleibt der Spiegel des Hormonhaushaltes in einer Balance und es kommt nicht zu starken Schwankungen. Das Risiko einer Schwangerschaft trotz Pille steigt vor allem dann an, wenn die Pille mehr als 12 Stunden nach der Einnahmezeit erst geschluckt wird.

Was können Ursachen für die Schwangerschaft trotz Pille sein?

Wenn die Pille regelmäßig und zur selben Uhrzeit eingenommen wird, können auch folgende Ursachen die Wirksamkeit dieses Verhütungsmittels abschwächen.

  • Entzündungen im Magen-Darm-Bereich

  • Morbus Crohn

  • Colitis ulcerosa

  • Mukoviszidose

  • Durchfall und oder Erbrechen kurz nach der Einnahme der Pille

  • Starkes Untergewicht

  • Hoher Nikotinkonsum

  • Einseitige und unausgewogene Ernährung

  • Zeitverschiebungen

Im Urlaub kommt es bei Frauen, welche die Pille nehmen, immer wieder zu ungewollten Schwangerschaften. Vor allem ungewollte Magen-Darm-Erkrankungen können hierbei eine Ursache darstellen. Sollten sich Erbrechen und Durchfälle im Urlaub zeigen, sollten Frauen sicherheitshalber noch ein Kondom beim Geschlechtsverkehr anwenden. Auch die Zeitverschiebung kann im Urlaub bezüglich der Pille zu einem Problem werden. Deswegen sollten sich Frauen schon vor dem Urlaub ein System ausdenken, bei dem die Wirkung der Pille nicht zu sehr in Mitleidenschaft gezogen wird.

Wechselwirkungen mit anderen Medikamenten

Die Pille kann auch eine Wechselwirkung mit anderen Medikamenten eingehen. Das bedeutet, dass die Wirkung des Inhaltsstoffes aufgrund eines anderen Medikamentes beeinflusst, möglicherweise sogar aufgehoben wird. Vorab sollte deswegen immer Rücksprache mit einem Arzt oder Gynäkologen gehalten werden, wenn andere Medikamente ebenfalls eingenommen werden.

Comments on this entry are closed.