≡ Menu

Schwangerschaftsabbruch Kosten

Schwangerschaftstest mit positivem AusgangWenn es zu einer ungewollten Schwangerschaft kommt, gibt es zwei grundsätzliche Überlegungen. Einerseits kann das Kind zur Welt gebracht werden. Andererseits gibt es auch die Möglichkeit einen Schwangerschaftsabbruch in Betracht zu ziehen. Bevor der Schwangerschaftsabbruch allerdings ins Auge gefasst wird, sollte eine ausgiebige Beratung eingeholt werden. Diese ist in den meisten Zentren, welche einen Schwangerschaftsabbruch anbieten, kostenlos.

Wie hoch sind die Kosten für einen Schwangerschaftsabbruch?

Die Kosten variieren bei einem Schwangerschaftsabbruch sehr stark. Einerseits kommt es immer auf die Methode an, mit der ein Schwangerschaftsabbruch durchgeführt wird. Diese kann entweder

  • eine Absaugung oder

  • medikamentös

sein. Aber nicht nur die Methode bestimmt den Preis. Auch jedes Zentrum bietet andere Preise an. So ist für den Schwangerschaftsabbruch mit Kosten von 200 bis 570 Euro zu rechnen. Diese Kosten müssen allerdings selbst getragen werden, da die Krankenkasse diese nicht übernimmt.

Gibt es Sonderregelungen bei den Kosten für den Schwangerschaftsabbruch?

Ja, die gibt es. Wenn die Frau oder das Paar über ein geringes Einkommen verfügt, kann ein Antrag für die Kostenübernahme gestellt werden. Die Einkommensgrenze liegt hier bei 1036 Euro. Für jedes Kind, welches im Haushalt lebt, steigt diese um 245 Euro an. Auch bei einer hohen Mietbelastung wird die Einkommensgrenze auf maximal 289 Euro angehoben. Zwar muss der Antrag bei der Krankenkasse selbst gestellt werden, die Kosten werden allerdings vom jeweiligen Bundesland übernommen. Dabei muss der Antrag schon vor dem Schwangerschaftsabbruch bei der Krankenkasse eingebracht und zugesagt werden. Im Nachhinein werden die Kosten für den Schwangerschaftsabbruch nicht mehr übernommen.

Comments on this entry are closed.

Next post:

Previous post: