≡ Menu

Schwangerschaftswoche berechnen

SchwangerschaftstestWenn Frauen erfahren, dass sie schwanger sind, dann wollen sie auch meist wissen, in welcher Schwangerschaftswoche sie sich befinden. Heute stellt es keine Hexerei mehr dar, die Schwangerschaftswoche berechnen zu lassen. Im Internet finden sich zahlreiche Rechner, mit denen die Schwangerschaftswoche berechnet werden kann. Mit wenigen Mausklicks kann so festgestellt werden, in welcher Schwangerschaftswoche sich die werdende Mutter gerade befindet.

Warum ist das Berechnen der Schwangerschaftswoche so wichtig?

Wenn die Schwangerschaftswoche bekannt ist, können auch die Schritte der Entwicklung des Kindes genau beobachtet werden. Im World Wide Web finden sich zahlreiche Seiten, die Informationen zu den jeweiligen Schwangerschaftswochen liefern. Neben den Entwicklungsschritten des Kindes werden bei diesen Seiten meist auch die Veränderungen des weiblichen Körpers erörtert, die bevorstehenden Untersuchungen erklärt und oftmals Tipps und Tricks bezüglich Ernährung und Bewegung aufgezeigt. Bei dem Schwangerschaftswochen berechnen, wird lediglich der erste Tag der letzten Periode eingefügt. Binnen weniger Sekunden berechnet das System in welcher Schwangerschaftswoche sich die Frau gerade befindet. Auch der voraussichtliche Geburtstermin kann mit Hilfe dieser Berechnung aufgezeigt werden. Allerdings handelt es sich hierbei nur um eine Schätzung, das bedeutet nicht, dass dieser Geburtstermin in Stein gemeißelt ist. Beim errechneten Geburtstermin kommen nur etwa 5 Prozent der Babys zur Welt. Etwa 25 Prozent der Babys weichen bei ihrem Geburtstermin um etwa eine Woche ab. Der Großteil der Babys, nämlich etwa 70 Prozent, lässt sich etwa 3 Wochen Zeit, oder kann es gar nicht erwarten, so dass schon drei Wochen vor dem Termin die Geburt ansteht.

Die meisten Schwangerschaftswoche Rechner beruhen auf der Naegele-Regel. Damit die Angaben bezüglich des voraussichtlichen Geburtstermins und den Schwangerschaftswochen noch genauer ist, fließt bei den meisten Rechnern auch die Länge des Zyklus in die Berechnung mit ein. Jedoch kann bei der Berechnung der Schwangerschaftswochen keine Garantie übernommen werden. Hierbei handelt es sich lediglich um eine Formel, die allerdings auch ihre Schwächen zeigen kann. Da jede Schwangerschaft anders verläuft und mathematisch nicht genau berechnet werden kann, können sich natürlich auch immer wieder Abweichungen zeigen. Je nach Verlauf der Schwangerschaft kann es durchaus vorkommen, dass der errechnete Geburtstermin von der Hebamme oder dem Gynäkologen noch umgeschrieben wird.

Comments on this entry are closed.