≡ Menu

Ultraschall Schwangerschaft

Ultraschalluntersuchung in der SchwangerschaftIm Rahmen der Vorsorgeuntersuchungen werden im Laufe der Schwangerschaft auch Sonographien durchgeführt. Mit Hilfe des Ultraschalls in der Schwangerschaft erhält der Arzt wichtige Information über das Wachstum und die Entwicklung des Kindes. Mit Hilfe der Sonographie kann eine Schwangerschaft zu Beginn nicht nur bestätigt, sondern auch der voraussichtliche Geburtstermin kann damit bestimmt werden. Ebenso kann

  • der Gesundheitszustand

  • die Lage und

  • die Entwicklung

des Kindes kontrolliert werden.

Welche Ultraschalluntersuchungen werden während der Schwangerschaft durchgeführt?

Im Laufe der Schwangerschaft werden generell drei Sonographien durchgeführt. Handelt es sich um eine sogenannte Risikoschwangerschaft werden allerdings mehrere Ultraschalluntersuchungen in Betracht gezogen, um den Verlauf der Schwangerschaft immer im Blick zu haben. Da die Ultraschalluntersuchungen bei der Vorsorgeuntersuchung wichtig sind, werden die Kosten von der Krankenkasse übernommen. Möchte die werdende Mutter bei einer herkömmlichen Schwangerschaft allerdings mehr Sonographien als die drei vorgesehenen, dann müssen die Kosten selbst getragen werden.

  • Die erste Sonographie wird in der 9. bis 12. Schwangerschaftswoche durchgeführt

  • In der 19. bis 22. Schwangerschaftswoche wird erneut der Kopf des Sonographiegerätes geschwungen

  • Die letzte Sonographie wird in der 29. bis 32. Schwangerschaftswoche ins Auge gefasst

In den meisten Fällen handelt es sich bei der ersten Sonographie um eine vaginale Ultraschalluntersuchung. Dabei wird der Schallkopf mit Hilfe eines Gleitgels in die Vagina eingeführt. Auf diese Art und Weise kann ein sehr klares Bild des heranwachsenden Kindes dargestellt werden. Die beiden weiteren Sonographien werden in der Regel auf der Bauchdecke der werdenden Mutter durchgeführt. Auf diese Art und Weise können auch größere Abstände besser in den Blick genommen werden.

Bei der Ultraschalluntersuchung liegt die Mutter immer auf dem Rücken. Der Bauch wird vorerst mit einem kühlen Gel eingeschmiert, dann wird der Schallkopf darauf gelegt und das heranwachsende Kind bildlich mit Hilfe eines Gerätes dargestellt. Die Bilder können gedruckt werden.

Comments on this entry are closed.